Home      IT


13.12

14.12

15.12
Gletscherimpression
Shop

Der Tiroler Höhenweg

4. Etappe
Tourdaten
Länge:
11,5 km
h.m. :
750 hm

Obernberg (1394 m) - Italienische Tribulaunhütte/Rif. Calciati al Tribulaun (2368 m)

Wir erreichen einen Höhepunkt des Tiroler Höhenweges: die Tribulaune. Mit Pflerscher, Gschnitzer und Obernberger Tribulaun drei eindrucksvolle Berggestalten, die das einfach-geologische Weltbild einer klaren Trennung von Kalk- und Urgesteinsbergen erschüttern können. Als reinrassiger Dolomitberg sitzt der Pflerscher Tribulaun auf einem Urgesteinssockel. Dem Langkofelmassiv ähnlicher als den nächsten Nachbarn in den Stubaier Alpen wurde an den Tribulaunen Geologie-Geschichte geschrieben: Der französische Wissenschaftler Dolomieu hat hier das nach ihm benannte, eigenartige Gestein entdeckt und nicht weiter südwestlich, in den "bleichen Bergen", die heute seinen Namen tragen.

Man sollte die Tribulaun-Etappe des Tiroler Höhenweges genießen - entweder auf einer der hier vorgestellten Wegvarianten oder, mit ausreichend Zeit, bei einer Umrundung des Massivs durch die Verbindung der beiden Varianten.


Österreichische Tribulaunhütte

Tel. (Tal):
+43 (0)5276 252
Mobil:
+43 (0)664 405 09 51
Fax:
+43 (0)5276 780 04
Pächter:
Josef Pranger
Bewirtschaftet:
Mitte Juni bis Ende September
Info:
1 DZ, 35 Schlafplätze

Italienische Tribulaunhütte

Tel. (Hütte):
+39 0472 632 470
Tel. (Tal):
+39 0472 766 213
Mobil:
+39 348 008 03 49 oder +39 349 350 26 55
Pächter:
Daniela Eisendle und Fabrizio Ballerini
Bewirtschaftet:
Anfang Juli bis Ende September
Info:
19 Betten, 18 Schlafplätze im Matratzenlager


© 2008 Tourismusverband Eisacktal   -   Tel. +39 0472 802 232
info@tiroler-hoehenweg.info